Last-Minute-
Ferienhaus.org

Ein günstiges Last Minute- Ferienhaus in den Niederlanden oder eine Ferienwohnung finden Sie unter unseren vielen Unterkünften, darunter Ferienwohnungen und Ferienhäuser mit Last Minute- oder Frühbucherrabatt und Sonderangebote auf Ameland, Texel, in Domburg oder am Ijsselmeer. Testen Sie gleich unsere Ferienhaus-Datenbank:

Last-Minute-Ferienhaus in den Niederlanden
Ferienhaus buchen
Urlaubsländer & Regionen
Reise-Informationen
Last Minute Ferienhaus Niederlande
Hier erwarten Sie Last Minute-Ferienhäuser- und Ferienwohnungen in den Niederlanden. Außerdem Frühbucher- und Sonderangebote.
 
Urlaubsziele in den Niederlanden
Erfahren Sie hier, welche Urlaubsziele Niederlande-Reisende besonders gern ansteuern.

Last Minute Urlaub in den Niederlanden

Die Niederlande ist bei deutschen Urlaubern ein beliebtes Ziel für den Last Minute-Urlaub. Sowohl das Festland, als auch die zahlreichen Inseln auf niederländischem Gebiet bieten vielfältige touristische Angebote, die von Deutschland aus schnell zu erreichen sind. Meistens kann man auch kurz vor Reisebeginn noch eine schöne Ferienwohnung oder ein Ferienhaus mit guter Ausstattung buchen.

Holländische Windmühlen
Windmühle in Holland © Lsantilli - Fotolia.com

Aufgereiht wie Perlen an einer Schnur, begleiten die Westfriesischen Inseln die niederländische Küste in einer Entfernung von 2 bis maximal 25 km: Texel, Ameland, Terschelling, Vlieland, Schiermonnikoog und Rottum. Jenseits der niederländisch-deutschen Grenzen finden sie ihre Fortsetzung in den Ostfriesischen Inseln. Die bogenförmige Inselkette schirmt das Festland ab, von dem sie durch das Wattenmeer getrennt ist. Noch vor rund 2.500 Jahren war das Wattenmeer ein ausgedehntes Moorgebiet, das durch einen von der Meeresbrandung aufgeworfenen Strandwall aus Sand und Treibgut von den zerstörerischen Kräften der See geschützt war. Als Überreste des ehemaligen Strandwalls, der von der vordringenden Nordsee an zahlreichen Stellen durchbrochen wurde, blieb die heutige Inselkette zurück. Seewärts werden die Westfriesischen Inseln von jungen Dünen gesäumt, die beständig nach Osten wandern. Neben Schafzucht und stellenweise vorhandenem Ackerbau ist wirtschaftlich vor allem der sommerliche Fremdenverkehr von Bedeutung.

Die Ameländer bedienen sich des Begriffs Wattendiamant, um den naturnahen Charakter der Westfriesischen Insel Ameland zu beschreiben. Die bei deutschen Gästen besonders beliebte Insel verdient dieses Prädikat zu Recht. Der größte Teil der fast 6.000 ha großen Insel steht nämlich unter Naturschutz. Neben großen Kolonien von Silber-und Sturmmöwen besiedeln Feldeulen und Weihen, eine Habichtart, die oft feuchte Landschaften. Einzigartig für die Westfriesischen Inseln sind Rehe.

Ameland ist für Autos zwar zugänglich, da die größte Entfernung zwischen den vier Dörfern Hollum, Ballum, Nes und Buren jedoch nur 20 km beträgt, ist das Radfahren die beste Art der Fortbewegung. Der 27 km lange Strand ist hervorragend für Badeurlaub und Wanderungen geeignet. Sehr ähnliche Eigenschaften hat die Insel Texel, die touristisch ebenfalls sehr gut erschlossen ist, ohne ihren Besuchern Bettenburgen und Massentourismus zuzumuten. Auch auf Texel versucht man Tourismus und Natur in Einklang zu bringen.

Das  Ijsselmeer wird von Badeurlaubern und Wassersportlern sehr gern besucht. Der 30 km lange und 90 m breite Abschlussdeich des Ijsselmeers verbindet die Provinzen Nordholland und Friesland. Er wurde in den Jahren 1927 bis 1932 erbaut und verwandelte die ehemalige Zuiderzee in ein Binnengewässer, das heutige Ijsselmeer. Damit hat man das Rad der Zeit um einige Jahrhunderte zurückgedreht, denn erst die allmähliche Erhöhung des Meeresspiegels der Nordsee im Mittelalter machte aus der Zuiderzee eine Meeresbucht. Seitdem überlegten Regierung und Bewohner des Landes, wie man die überfluteten Flächen zurückgewinnen könne. Doch erst im 19. Jh. waren die technischen Voraussetzungen für ein solches Projekt gegeben. Durch den Bau des Abschlussdeichs wurde die Deichlinie im Bereich des Ijsselmeers um etwa 300 km verkürzt.

Die holländische Nordseeküste trumpft mit bekannten Seebädern wie Zandvoort, Scheveningen, Domburg, Julianadorp und vielen anderen Strandparadiesen auf. Domburg ist ein holländisches Seebad mit rund 1.500 Einwohnern, inmitten eines herrlichen Naturschutzgebietes. Zahlreiche Künstler des 20. Jahrhunderts wirkten in der Gemeinde Domburg. Julianadorp hieß früher Loopuyt und wurde 1909 nach der im selben Jahr geborenen Kronprinzessin Juliana in Julianadorp umbenannt. Im Ort boomte zunächst die Tulpenzucht, inzwischen aber auch der Tourismusbetrieb.

Planen Sie einen Last Minute-Urlaub in den Niederlanden? Wie wäre es mit einer Last Minute Ferienwohnung oder einem Ferienhaus zum Sonderpreis?

Last Minute Ferienhaus in den Niederlanden finden »



* Foto oben: Ferienhäuser in Marken, Holland © Somatuscani | Dreamstime.com